Wien singt 2021: Terra Incognita

Werbeplakat des Konzerts „Terra Incognita“ von „Wien singt 2021“, einem Kooperationsprojekt des Chorforum Wien mit Young HIB Voices, d'accord wien, Unisono Chor Wien und Neuer Madrigalchor.

🎶🎶🎶 Endlich, wir singen wieder! Zur Feier des 20-jährigen Jubiläums des Chorforum Wien präsentieren wir das Kooperationsprojekt „Terra Incognita“ – mit einem ganz besonderen Werk: Die „Misa Criolla“, eine Messe mit 🇦🇷 südamerikanischen Klängen.

Der argentinische Komponist Ariel Ramírez gestaltete diese Messe zu Ehren zweier Klosterschwestern in Deutschland, die während der Nazizeit Gefangene mit Essen versorgt hatten, während sie ihr eigenes Leben riskierten. Das Werk entstand in den Jahren 1963 und 1964. Jeder Teil der Messe wurde in einem anderen musikalischen Stil aus verschiedenen Regionen Argentiniens in spanischer Sprache geschrieben.

Ergänzend werden weitere südamerikanische Lieder aufgeführt, alles mit musikalischer Begleitung des Ensemble Pachamanka.

📅 Datum: Samstag, 16. Oktober 2021
🕡 Beginn: 18:30 Uhr 
📍Ort: Canisiuskirche (Zum göttlichen Heiland am Ölberg), 
Lustkandlgasse 36, 1090 Wien
➡️ Alle Infos auch unter: https://ntry.at/wiensingt

Mitwirkende:
Neuer Madrigalchor (künstl. Leiter: Andrés García),
d’accord Wien (künstl. Leiterin: Katja Kalmar), 
Young HIB-Voices (künstl. Leiter: Beate Länger-Oelz, Ulrich Permanschlager)
Unisono Chor Wien (künstl. Leiter: Juan Sebastián Acosta)

Solisten:
Juan Sebastián Acosta (Tenor)
Juan Carlos Paniagua (Bariton)

Ensemble Pachamanka (künstl. Leiter: Juan Carlos Paniagua)

Gesamtleitung: Andrés García

😷 Wichtiger Hinweis: Einlass nur mit „3-G-Nachweis“ plus gültigem PCR-Test! Während des Konzerts besteht FFP2-Maskenpflicht.

Text: Lisa Buchinger